HerzensGut(e) Hunde

Bayala

Bayala ist am 31.07.2010 geboren und kommt aus der Zucht von Familie Heitgress in Lienen. Ihr offizieller Name ist "Baronesse FFH of Moorhouse".

 

Eigentlich bin ich losgefahren mit dem Wunsch, mir eine dunkle red tri Hündin auszusuchen. Aber wie das Schicksal es will, lief mir als erstes dieser kleine, für meinen damaligen Geschmack viel zu hell gezeichnete, Wirbelwind über den Weg und verfolgte mich auf Schritt und Tritt. Da sie aber eigentlich schon reserviert war, habe ich mir keine weiteren Gedanken gemacht. Ich bin drei mal zu ihrem Züchter gefahren und jedesmal war es das gleiche, der Funke war einfach übergesprungen. Als mich Herr Heitgress dann anrief und mir sagte, das die Dame, die sie reserviert hatte nicht zum vereinbarten Besuchstermin erschienen ist, war es für uns klar, sie ist unser Hund. Mit 8 Wochen zog sie dann bei uns ein und bringt seitdem richtig Schwung in unser Haus. Mittlerweile hat sie sich zu einer, wie ich finde, super schönen Hündin entwickelt, die jedem sofort ins Auge fällt. Ein absoluter Clown.

 

Auch mit ihr habe ich die ganz normale Grundausbildung in einer Hundeschule absolviert und schnell war klar, wenn es darum geht etwas Neues zu lernen, ist sie sofort dabei. Meistens hat sie die Übungen sogar schneller begriffen als ich :-) Im Sommer 2013 habe ich nun auch mit Bayala die Ausbildung zum Therapiebegleithund-Team bei "Social Dogs" erfolgreich abgeschlossen. Sie arbeitet mit mir überwiegend in Seniorenheimen in Gruppen an Demenz erkrankter Menschen aber auch mit geistig behinderten Erwachsenen. Dort ist sie der Liebling aller und sie selber hat riesigen Spaß an dieser Aufgabe.

 

Joy

Joy ist am 19.05.2008 geboren und lebt seit ihrer 9. Lebenswoche bei uns.
Seit dem ist sie aus unserer Familie nicht mehr wegzudenken. Ein absoluter Traumhund und vor allem der beste Freund unserer Kinder. Sie ist unser erster Australian Shepherd und wir sind uns alle einig, dass es für uns keinen passenderen Hund gibt.

 

Sie hat erst eine Grundausbildung in einer Hundeschule genossen, wobei sie von Anfang an sehr gelehrig und immer leicht zu führen war. Ein Aussie mit dem berühmten "Will to please". Sie ist mit Begeisterung dabei, wenn es darum geht, etwas Neues zu lernen.

Im Ganzen ist sie eine eher ruhigere Vertreterin ihrer Rasse, ohne Jagd- und Hütetrieb. Sie versteht sich mit Artgenossen genauso wie mit Katzen und anderen Kleintieren.

 

2010 haben wir gemeinsam die Therapiehundteam-Ausbildung bei Stephanie Holtstiege (Social Dogs) begonnen und diese erfolgreich im Juni 2011 abgeschlossen. Seitdem haben wir in Kindergärten, in Gruppen aber auch in der Einzelförderung mit verschiedenen Kindern gearbeitet und man merkt, mit welcher Begeisterung Joy diese Arbeit macht.

Henry

Das ist unser Familienmitglied "Henry". Henry ist ein ca. 2014 geborener kastrierter Rüde, vermutlich ein Chihuahua-Mix. Er kommt aus einem ungarischen Tierheim.

 

Seit längerem schon habe ich die Idee und den Wunsch, neben meinen Aussie-Mädels noch einen kleinen Hund bei uns aufzunehmen. Ich habe mich sehr schwer getan etwas passendes zu finden, aber in diesen kleinen Kerl habe ich mich auf Anhieb verguckt. Er ist ein absoluter Schatz, im Haus ein absoluter Schmuser und kleiner Kuschelbär, der aber (zum Glück) ;-))) auch super lernwillig ist. Draußen hält er vom Tempo her ohne Weiteres mit den Großen mit und hat sich ganz schnell ins Rudel integriert. Danke noch mal an die Tierschutzorganisation "Hand und Pfote", dass ihr mir diesen Schatz anvertraut habt.

 

Mittlerweile hat auch Henry die Ausbildung zum Therapiebegleithund erfolgreich abgeschlossen und begleitet mich vor allem ins Altenheim. In den Gruppenstunden ist er, als Team mit Bayala, nicht mehr wegzudenken. Er ist der Liebling der Senioren, mal der kleine Clown und dann wieder das kleine "Kuschelmonster", das sich am liebsten auf dem Schoss verwöhnen lässt.

 

Das große Steckenpferd von Henry ist allerdings die Einzelförderung. Er liebt es auf dem Schoss der Rollstuhlfahrer zu sitzen oder im Pflegebett zu liegen und sich dort streicheln zu lassen. Die Bewohner lieben seine immer gut gelaunte und freundliche Art. Sie lassen sich von ihm z.B. zum Ballspielen auffordern oder genießen einfach seine Nähe, wenn er sich auf ihrem Schoß oder neben ihnen im Bett entspannt hinlegt und sich mit Streicheleinheiten verwöhnen lässt.

 

Im Sturm erobert der kleine Kerl die Herzen aller.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sandra Lefert
info@herzensgut.team